Gehirn und Gehirnforschung

Personen und Forscher

Dr. Lutz Jäncke –> https://www.lutzjaencke.ch/

https://www.youtube.com/watch?v=dUSbwuzkfqo

Aphantasie

Aphantasie ist das Phänomen, dass man sich keine mentalen Bilder vorstellen kann. Das bedeutet, dass man zum Beispiel nicht in der Lage ist, sich das Gesicht eines geliebten Menschen oder einen Sonnenuntergang zu visualisieren. Aphantasie ist keine Krankheit oder Behinderung, sondern eine kognitive Eigenschaft, die etwa vier Prozent der Bevölkerung betrifft1.

Menschen mit Aphantasie können trotzdem kreativ sein, träumen und sich an Ereignisse erinnern, aber sie tun dies ohne visuelle Details. Manche Aphantasisten können auch andere Sinnesmodalitäten wie Geräusche, Gerüche oder Berührungen nicht imaginieren2. Die Ursache von Aphantasie ist noch nicht vollständig geklärt, aber es könnte mit einer gestörten Kommunikation zwischen verschiedenen Hirnregionen zusammenhängen3.

Aphantasie wurde erstmals 1880 von Francis Galton beschrieben, aber erst 2015 von Adam Zeman von der Universität Exeter benannt4. Seitdem gibt es mehr Forschung zu diesem Thema, zum Beispiel an der Universität Bonn5. Wenn Sie glauben, dass Sie Aphantasie haben, können Sie einen Online-Test machen, um Ihre Vorstellungskraft zu bewerten. Es gibt auch eine Online-Community von Aphantasisten, die sich austauschen und unterstützen.

Ich hoffe, diese Informationen waren hilfreich für Sie. Wenn Sie mehr wissen möchten, können Sie mir gerne weitere Fragen stellen. 😊

Optische Täuschung – Gehirnforschung

Suchanfrage -> tagm escher

tagm escher – Suchen Videos (bing.com)

Schreiben Sie einen Kommentar